aktuelles

Aktuelles

Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen rund um das Unternehmen RÖHRIG granit®. Benötigen Sie Bildmaterial oder Texte zu unserer Firma, sprechen Sie uns bitte an.

Zwischen Baggern und Mulden: Christopherus-Schule unterwegs im Steinbruch

50 Kinder besuchen den Steinbruch Röhrig in Sonderbach / Infos über Produktion, Gefahren und seltene Tiere

Christopherus Schule Führung
 
Die Hambacher Christopherus-Schule hat bei einem Ausflug in den Nachbarort Sonderbach den dortigen Steinbruch der Firma Röhrig granit besucht. Mit dabei waren 50 Schüler. Zur Vorbereitung auf die Besichtigung hatte Birgitt Bauer, eine MItarbeiterin der Firma Röhrig, die Kinder zuvor in ihrer Schule in Hambach besucht. Dort erhielten diese zunächst einen kindgerechten Einblick in die Arbeit in einem Steinbruch, über den Abbau von Granit sowie über die Weiterverarbeitung der Produkte. Aber auch die Gefahren, die in einem Steinbruch lauern und die entsprechenden Schutzvorkehrungen waren ein großes Thema, schließlich stehen der Schutz der Besucher und Miarbeiter bei der Firma an erster Stelle. Auch über die Tier- und Pflanzenwelt, die im Steinbruch leben, bekamen die Kinder viele Informationen. Unter anderem gibt es hier Gelabbauchunken, Uhus und Schmetterlinge. "Die Amphibien und Vögel, die teilweise vom Aussterben bedroht sind, haben hier ein Rückzugsgebiet und geradezu ideale Lebensbedingungen gefunden", so die Firma Röhrig. Zur Erinnerung bekamen alle Kinder noch eine Natursteinfibel für den Unterricht ausgeteilt. Bei der Besichtigung konnten alle Kinder das Gehörte vor Ort erleben. Nach dem Anlegen einer Schutzausrüstung ging es zur Besichtigung in den Steinbruch. In mehreren Gruppen folgten die Kinder den Mitarbeitern und durften den Steinbruch dabei mit allen Sinnen erleben. Für die Besucher waren die gigantischen Mischanlagen, die Radlader, Bagger, Muldenkuooer überaus beeindruckend. Auch die hohen steilen Felswände waren für sie sehr imposant. Zu den gehörten und gesehenen Eindrücken kam noch das Fühlen. Die Kinder durften an einer extra für sie angelegten Halde über Splitt rutschen, was ein besonderes Erlebnis für alle war. Nach einem gemeinsamen Workshop, durften die Schüler ein kleines Andenken mit nach Hause nehmen. Es wurden bunte Sande lagenweise in spezielle Gläser abgefüllt, sodass sich verschiedene Muster und Zeichnungen zeigten. Dieses Glas kann zum Beispiel als Briefbeschwerer benutzt werden.
Quelle: Echo-Online

MIRO Ausschuss 'Aus- und Weiterbildung' bei uns zu Besuch

 
Am Donnerstag, 27.04.2017 konnten wir den Ausschuss 'Aus- und Weiterbildung' unseres Bundesverbandes MIRO bei uns im Hause RÖHRIG begrüßen. Am Vormittag fand die Tagung statt und im Anschluss an das gemeinsame Mittagessen mit Odenwälder Spezialitäten luden wir die Teilnehmer zu einer Betriebsführung ein.
 
MIRO Bild HP
 
Von links: Marco Röhrig (GF Fa. RÖHRIG), Burkhard Rüdebusch (Lehrer – Hans-Schwier-Berufskolleg, Gelsenkirchen), Uwe Heider (Lehrer – Staatliches Berufliches Schulzentrum Wiesau), Franziska Seifert (Assistentin der GL und PR, UVMB), Birgit Fleischlig (Pers.abt. PE und BGM - Fa. MHI), Claudia Leißler (Personalfachkauffrau Fa. RÖHRIG), Anne Marschall (Lehrerin -  Walter-Gropius-Schule, Erfurt), Dr. Olaf Enger (Hauptgeschäftsführer MIRO Verband), Dr. Bettina Nickel (GF Fa. Johannes Nickel GmbH & Co. KG).
Nicht auf dem Bild: Marc Vogelsberger (Fa. GEOPLAN – Veranstalter Steinexpo)
 

Werksführung im Rahmen der Dyckerhoff Weiss Betonwerkstein-Tagung 2017

120 Teilnehmer, Führung im Steinbruch, Live Sprengung, Imbiss und Ausstellung

Im Rahmen der Dyckerhoff Weiss Betonwerkstein-Tagung durften wir am 11.Mai 2017 rund 120 Teilnehmer zu einer Werksbesichtigung in unserem Steinbruch in Heppenheim Sonderbach begrüßen.
Stationen der Führungen waren u.a. der Vorbrecher mit Produktionsanlagen, der Verladeplatz und, natürlich, der Steinbruch.
Aufgeteilt in 4 Gruppen ging die Führung an verschiedenen Ausgangspunkten los.
In der „Halbzeit“ dann das Highlight der Führung für alle Teilnehmer: die live Sprengung.
Um diese optimal beobachten zu können, wurde eine Aussichtsplattform, in gebührenden Sicherheitsabstand zur Sprengung, bezogen.
Hier wartete bereits ein in Zelten aufgebautes Odenwälder-Fingerfood-Buffet auf unsere Besucher. Ebenfalls wurde eine Produktausstellung aufgebaut, die einen Einblick über die verschiedenen Materialien der Firma RÖHRIG granit®GmbH gab.
Nach erfolgreicher Sprengung ging die Werksführung wie geplant weiter, so dass alle Besucher nach dem Ende der Führung mit einem umfassenden Einblick in unsere Arbeit im Steinbruch Gehrenberg in Heppenheim Sonderbach zu den Bussen zurück kehrten.

Schwalbenprojekt

 
Die Firma Röhrig granit GmbH startet gemeinsam mit dem NABU ein Projekt zur Förderung unserer Schwalbenpopulationen. Das Programm finden Sie hier:
 

Sonderbach ist ,,dolles Dorf"

 
Helle Aufregung am Donnerstagabend in Sonderbach. Kurz vor 20 Uhr zog Moderator Philipp Wellhöfer live in der Hessenschau den Heppenheimer Stadtteil als „Dolles Dorf“ der Woche. Minuten später standen die Telefone im Ort nicht mehr still. Denn als dolles Dorf gezogen zu werden, das erfordert sowohl von den Fernsehleuten als auch von den Einwohnern ein gerüttelt Maß an Einfallsreichtum. 

Wie präsentiert man sein Dorf am besten in einem Kurzbeitrag fürs Fernsehen? Dieser Frage stellten sich diejenigen, die sich am Donnerstag spontan im Dorfgemeinschaftshaus eingefunden hatten. Wer es nicht via Fernseher, Telefon oder Handy erfahren hatte, der erfuhr es von der Feuerwehr: Klaus Lenhardt fuhr kurzerhand mit dem Einsatzfahrzeug und dem Lautsprecher durchs Dorf und rief alle auf, zum Treffen zu kommen. In der Zwischenzeit waren Wellhöfer, Kamerafrau Tine Kaltenschnee, Lichtmann Thomas Quetsch und Tontechniker Wolfgang Müller bereits auf dem Weg von Frankfurt nach Sonderbach. Ortsvorsteher Anton Gölz, der mit Gattin Hilde bei einer Feier im Funkloch weilte, erfuhr erst gegen Mitternacht vom anstehenden Großereignis.

Erfahren Sie mehr: Sonderbach ist dolles dorf