aktuelles

Aktuelles

Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen rund um das Unternehmen RÖHRIG granit®. Benötigen Sie Bildmaterial oder Texte zu unserer Firma, sprechen Sie uns bitte an.

Schwalbenprojekt

 
Die Firma Röhrig granit GmbH startet gemeinsam mit dem NABU ein Projekt zur Förderung unserer Schwalbenpopulationen. Das Programm finden Sie hier:
 

Sonderbach ist ,,dolles Dorf"

 
Helle Aufregung am Donnerstagabend in Sonderbach. Kurz vor 20 Uhr zog Moderator Philipp Wellhöfer live in der Hessenschau den Heppenheimer Stadtteil als „Dolles Dorf“ der Woche. Minuten später standen die Telefone im Ort nicht mehr still. Denn als dolles Dorf gezogen zu werden, das erfordert sowohl von den Fernsehleuten als auch von den Einwohnern ein gerüttelt Maß an Einfallsreichtum. 

Wie präsentiert man sein Dorf am besten in einem Kurzbeitrag fürs Fernsehen? Dieser Frage stellten sich diejenigen, die sich am Donnerstag spontan im Dorfgemeinschaftshaus eingefunden hatten. Wer es nicht via Fernseher, Telefon oder Handy erfahren hatte, der erfuhr es von der Feuerwehr: Klaus Lenhardt fuhr kurzerhand mit dem Einsatzfahrzeug und dem Lautsprecher durchs Dorf und rief alle auf, zum Treffen zu kommen. In der Zwischenzeit waren Wellhöfer, Kamerafrau Tine Kaltenschnee, Lichtmann Thomas Quetsch und Tontechniker Wolfgang Müller bereits auf dem Weg von Frankfurt nach Sonderbach. Ortsvorsteher Anton Gölz, der mit Gattin Hilde bei einer Feier im Funkloch weilte, erfuhr erst gegen Mitternacht vom anstehenden Großereignis.

Erfahren Sie mehr: Sonderbach ist dolles dorf

 

Neuer Mitarbeiter seit 15.03.2017

 
Herr Tanjic ist neuer Mitarbeiter in unserem Natursteinbetrieb Lärche. Das Team der Fa. RÖHRIG granit wünscht ihm einen tollen Start und viel Erfolg.
 
Tanjic Willkommensbild 1
 
Von links: Sebastian May (Assistent der Betriebsleitung), Hajrudin Tanjic (Mitarbeiter Lärche), Berthold Keil (Betriebsleitung Heppenheim)

Heidelore Schulz seit 25 Jahren bei RÖHRIG granit®

Jubiläum SchulzDas Foto zeigt (von links) Jovita Röhrig-Angermann, Junior- und Seniorchef Marco und Gerhard Röhrig, Lebensgefährte Michael Klesy, Heidelore Schulz und Horst Gottmann. Foto: Karl-Heinz Köppner, Starkenburger Echo
 
Silbernes Dienstjubiläum hat unsere Mitarbeiter Heidelore Schulz gefeiert. Vor 25 Jahren hat unsere Mitarbeiterin Heidelore Schulz als gelernte Kauffrau im Groß- und Außenhandel in der Abteilung Buchhaltung im Granit-Edelsplittwerk bei der Firma Gerhard Röhrig ihre Arbeit aufgenommen. Sie hat sich in kürzester Zeit sehr gut eingearbeitet und an vielen Fort- und Weiterbildungen in Buchhaltung, EDV, Lohn und Gehalt erfolgreich teilgenommen. Von 1997 bis 1999 bildete sie sich zur Bilanzbuchhalterin bei der IHK in Heidelberg fort. Neben der Lohnbuchhaltung obliegen Heidelore Schulz verantwortungsvolle Aufgaben wie sämtliche finanzielle Transaktionen und Dokumentationen aller Geschäftsvorgänge. 
Die Geschäftsleitung und der kaufmännsiche Leiter Horst Gottmann bedankten sich bei Heidelore Schulz für 25 Jahre Treue und ihren unermüdlichen Dienst im Unternehmen. Sie zeichne sich durch Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Pünktlichkeit, Schnelligkeit und Pflichtbewusstsein aus. Wegen ihrer liebenswerten, freundlichen und hilfsbereiten Art werde sie auch bei allen Kollegen sehr geschätzt. Gottmann wünschte Ihr auch für die Zukunft Gesundheit und weiterhin viel Freude bei der Arbeit mit der Zahlenwelt.
Neben zwei Urkunden erhielt Heidelore Schulz einen Scheck über ein zusätzliches Bruttomonatsgehalt und zwei Tage Sonderurlaub. Außerdem gab die Geschäftsführung ein gemeinsames MIttagessen für die gesamte Belegschaft aus.

 

Marco Röhrig präsentierte auf 61. Ulmer Betontagen

Vortrag MR Ulmer Betontage

Gesteinskörnungen für besonders gestaltete Betonwerkstein-Herstellung

Betonwerkstein-Herstellung

Im Vortrag wurde das Thema der Gesteins-Charakterisierung aufgegriffen. Vorgestellt wurden die geläufigsten mineralischen Rohstoffe für die Betonwerksteinherstellung - vom Basalt, über Granit bis hin zum Quarz. Welche besonderen Kritieren sind bei der Herstellung von Vorsatzkörnungen zur Qualitätssteuerung notwendig? Diese Fragestellung spielt zunehmend eine wichtige Rolle in der verarbeitenden Industrie. Der Vortrag beschäftigte sich mit dem Thema: Was kann und muss bereits im Vorfeld der Herstellung und in der eigentlichen Produktion der Gesteinskörnungen geleistet werden, um die Qualität der zukünftigen Produkte sicher zu stellen? Anhand von Beispielen wurden die verschiedenen Qualitätskontollen im Hause RÖHRIG granit vorgestellt. Von der Lagerstätte, über die Gewinnung im Tagebau sowie der Aufbereitung bis hin zum fertigen Produkt. Welche Qualitätsmerkmale sind für Vorsatzkörnung nötig? Auf welche Merkmale muss seitens der Hersteller geachtet werden? Ein weiterer, wichhtiger Aspekt: Die Ansprüche an Gesteinskörnungen für Betonwerksteinöberflächen haben sich in den letzten Jahrzehnten verändert. RÖHRIG granit hat Anworten auf viele Fragen: Wie haben sich die zu verarbeitenden Körnungsgrößen in der Betonwerksteinproduktion verändert? Was waren, beziehungsweise was sind die Trends der letzten 80ern bis heute? Alles in allem wurde deutlich, dass es bei der Gestaltung von zukünftigen, trendigen Betonwerksteinoberflächen durchaus Sinn macht, dass die Rohstoffhersteller enger mit den Maschinenhersteller der Betonindusrie, wie den Betonhersteller selbst zusammen arbeiten.
 
Bei Rückfragen zum Vortrag rufen Sie uns gerne an!