m.kolb

All Posts By

Tag der offenen Tür

By | Unkategorisiert | No Comments

Tag der offenen Tür am 27.07.2014 

Anlässlich unseres 50-jährigen Firmenjubiläums möchten wir Sie recht herzlich einladen, am Sonntag, den 27.07.2014 zwischen 11 und 17 Uhr bei unserem Tag der offenen Tür vorbeizuschauen. Neben zahlreichen Info-Veranstaltungen, Kinderbelustigungen und Vorführungen, ist auch für kulinarische Köstlichkeiten gesorgt. 

Unseren Flyer zum Tag der offenen Tür finden Sie hier.

Neuer Mitarbeiter zum 02. Juni 2014

By | Unkategorisiert | No Comments

Neuer Mitarbeiter zum 02. Juni 2014

LA

(links: Viktor Beis, rechts: Michael Schleißmann (Betriebsleiter LA) 

Wir begrüßen unseren neuen Mitarbeiter, Herrn Viktor Beis, der ab 02.06.2014 das Team in Lampertheim in der Produktion sowie beim Erstellen der Exponate unterstützt.

Wir wünschen ihm einen gelungen Start und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Erfolg als Unternehmer mit den Menschen geteilt

By | Unkategorisiert | No Comments

Auszeichnung – Sonderbacher Gerhard Röhrig erhält Georg-August-Zinn-Medaille

Hohe Auszeichnung: Der Heppenheimer Unternehmer Gerhard Röhrig (links) mit dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier in der Wiesbadener Staatskanzlei bei der Verleihung der Georg-August-Zinn-Medaille.  Foto: Hessische Staatskanzlei

Hohe Auszeichnung: Der Heppenheimer Unternehmer Gerhard Röhrig (links) mit dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier in der Wiesbadener Staatskanzlei bei der Verleihung der Georg-August-Zinn-Medaille.  Foto: Hessische Staatskanzlei
http://www.echo-online.de/img/trennzeichen_horizontal.gif) 0% 0% repeat-x scroll transparent;“>
Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat an den Heppenheimer Unternehmer Gerhard Röhrig in Wiesbaden die Georg August Zinn-Medaille verliehen.
HEPPENHEIM/WIESBADEN.

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat am Mittwoch den Heppenheimer Mäzen und Unternehmer Gerhard Röhrig sowie die 1999 gegründete Bärenherz-Stiftung aus Wiesbaden (sie fördert und unterstützt Projekte und Einrichtungen für unheilbar kranke Kinder) mit der Georg-August-Zinn-Medaille ausgezeichnet. „Beide Preisträger eint die Selbstlosigkeit, mit der sie andere stützen, und die sie zu Botschaftern für Nächstenliebe und Menschlichkeit machen. Unsere Gesellschaft wird zu einer Gemeinschaft, wenn wir uns dazu entschließen, füreinander einzustehen und mehr tun, als wir müssen“, sagte der Regierungschef bei einer Feierstunde in der hessischen Staatskanzlei.

 
Der Sonderbacher Gerhard Röhrig hat sich über Jahrzehnte mit einem außergewöhnlichen Engagement für seine Geburtsstadt Heppenheim eingesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung der Staatskanzlei. Über 40 Jahre lang hat sich der Geschäftsführer der Röhriggranit GmbH für Institutionen und Vereine in der Region stark gemacht.

„Sie haben nie das Rampenlicht gesucht. Stattdessen haben Sie sich früh dafür entschieden, Ihren unternehmerischen Erfolg mit anderen Menschen zu teilen. Die Spuren Ihres mäzenatischen Wirkens sind an vielen Stellen in ihrer Heimatstadt zu erkennen“, so der Regierungschef.

HINTERGRUND

Für herausragende Verdienste und sehr großes Engagement zur Förderung des Gemeinwohls in Hessen wurde 1997 vom damaligen Ministerpräsidenten Hans Eichel die Georg-August-Zinn-Medaille gestiftet. Sie kann Personen und Institutionen verliehen werden, die sich in besonderer Weise um die Förderung öffentlicher Belange, um Kultur, Kunst, Wissenschaft, Bildung, Umwelt, Soziales oder Sport, verdient gemacht haben.

Röhrig freute sich, dass er die Auszeichnung im Jahr des 50-jährigen Bestehens seiner Firma erhalte und gab das Lob an seine Mitarbeiter weiter. Höhepunkt des bürgerschaftlichen Engagements des 74-Jährigen war das „Haus der Vereine“ am Erbachwiesenweg, das er Heppenheimer Verbänden, Hilfsorganisationen und Vereinen stiftete. Der Heppenheimer Reitverein wurde 1964 mit seiner Unterstützung aufgebaut. Ob Rastplätze, Ruhebänke oder Wanderwege – wenn in der Region Bedarf an Baumaterial war, half der Steinmetz mit Gerät, Material oder Spenden. Die Feuerwehr Kirschhausen, das Sängerheim „Am Steinkopf“ und der Erlebnispfad „Wein und Stein“ sind Beispiele für die vielen Projekte, die er unterstützte.

Neuer Mitarbeiter zum 01. Mai 2014

By | Unkategorisiert | No Comments

Neuer Mitarbeiter zum 01. Mai 2014

stephan höfler

(links:R.Höfler, rechts: M.Stephan/Verkaufsleiter) 

Wir begrüßen unseren neuen Mitarbeiter, Herrn Rolf Höfler, der ab sofort für den Vertrieb im Export tätig ist.

Wir wünschen Herrn Höfler einen guten Start, ein rasches Eingewöhnen und maximalen Erfolg.

 

W wie Wissen (2)

By | Unkategorisiert | No Comments

RÖHRIG granit als Drehort für A 

Zurzeit dient der Steinbruch Lärche der Firma RÖHRIG granit als Drehort für die ARD Fernsehsendung ,,W wie Wissen“. Die Sendung, welche sich mit dem Thema ,,Regen und Pfützen“ auseindersetzt, wird am Sonntag, den 11. Mai 2014 um 17.00 Uhr ausgestrahlt.

W wie Wissen

By | Unkategorisiert | No Comments

RÖHRIG granit als Drehort für ARD 

Zurzeit dient der Steinbruch Lärche der Firma RÖHRIG granit als Drehort für die ARD Fernsehsendung ,,W wie Wissen“. Die Sendung, welche sich mit dem Thema ,,Regen und Pfützen“ auseindersetzt, wird am Sonntag, den 11. Mai 2014 um 17.00 Uhr ausgestrahlt.

Betriebsurlaub

By | Unkategorisiert | No Comments

Betriebsurlaub

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir befinden uns vom 21.12.2013 bis 04.01.2014 im Betriebsurlaub.

Ab dem 06.01.2014 sind wir zu den gewohnten Zeiten wieder für Sie zu erreichen.

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2014.

Spende für die Vereinsarbeit

By | Unkategorisiert | No Comments

Spende für Vereinsarbeit

Bei einem gemütlichen Adventskaffee auf dem Werksgelände der Sonderbacher Firma Röhrig sind den Vorsitzenden der Vereine wieder großzügige Spenden für die Vereinsarbeit übergeben worden.

Treffen bei Röhrigs: Juniorchef Marco Röhrig (vorne, dritter von links) und Seniorchef Gerhrad Röhrig (fünfter von links) mit den Vereinsvorsitzenden beim Adventskaffee in Sonderbach.  Foto: Karl-Heinz Köppner

Treffen bei Röhrigs: Juniorchef Marco Röhrig (vorne, dritter von links) und Seniorchef Gerhard Röhrig (fünfter von links) mit den Vereinsvorsitzenden beim Adventskaffee in Sonderbach.  Foto: Karl-Heinz Köppner

 

 

Bei einem gemütlichen Adventskaffee auf dem Werksgelände der Sonderbacher Firma Röhrig sind den Vorsitzenden der Vereine wieder großzügige Spenden für die Vereinsarbeit übergeben worden.

 

SONDERBACH.

Geheimnisse und besinnliche gemütliche Stunden gehören zur Vorweihnachtszeit, ebenso wie die Traditionen. Deshalb ist auch der gemütliche Adventskaffee der Vereine bei der Sonderbacher Firma Röhrig ein nicht wegzudenkender Bestandteil der Zeit vor Weihnachten geworden. Auch in diesem Jahr folgten deshalb wieder viele der Einladung auf das Gelände des Granitwerks im Heppenheimer Stadtteil.

 

Gekommen waren Stadtverordnetenvorsteher Horst Wondrejz, Stadtbrandinspektor Werner Trares, dazu die Ortsvorsteher von Sonderbach, Kirschhausen, Erbach und der Juhöhe, nicht zuletzt aber auch die Vorsitzenden der Vereine und die Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehren von Kirschhausen, Sonderbach und dem Mörlenbacher Ortsteil Juhöhe.

Vertreten waren der Sportverein Kirschhausen, die Schützengesellschaft Kirschhausen, der Turnverein Sonderbach, der Sonderbacher Kleinschwimmbadverein, der Höhenfestverein von Juhöhe, die Bogenschützen des Vereins Bowhunter, der Sängerbund 01 Kirschhausen, Forum Kultur, die Kulturgemeinschaft Heppenheim, und auch der Naturschutzbund Kreis Bergstraße.

Zum geselligen Beisammensein gab es einen interessanten Informationsaustausch mit einem Jahresrückblick und der Vorausschau auf das kommende Jahr 2014. Aber nicht nur die Vereinsvorsitzenden berichteten über ihre Vereinsarbeit, auch Mitarbeiter der Firma Röhrig granit informierten die anwesenden Gäste über Neuerungen oder berichteten über Aktivitäten des abgelaufenen Geschäftsjahres.

Auch eine weitere Tradition wurde bei dem Treffen in Sonderbach aufrechterhalten: Zur Unterstützung der Vereinsarbeit wurde den anwesenden Vorsitzenden wie immer eine großzügige Spende übergeben. Eine Aufgabe, die von Seniorchef Gerhard und Juniorchef Marco Röhrig übernommen wurde.