Qualität

Unser wichtigster Rohstoff ist hochwertiger Odenwälder Granit. Wir gewinnen ihn in eigenen Steinbrüchen durch aufwendige Selektion und verarbeiten ihn selbst weiter. Der regionale Granit hat herausragende Eigenschaften. Er ist besonders hell, griffig und beständig.

Durch regelmäßige petrographische Gutachten und Kernbohrungen prüfen wir die Qualität und Ergiebigkeit des Gesteins in den einzelnen Abbauzonen. Unseren Kunden können wir so langfristige Prognosen über die Verfügbarkeit ihrer bevorzugten Produkte geben. Die Steilwände im Steinbruch begutachten wir wöchentlich. Wir analysieren Farbe und Oberflächenstruktur bereits im Vorfeld der Produktion und legen fest, für welchen Einsatzbereich sich das Material besonders eignet.

Doch nicht nur die Qualität des Ausgangsmaterials ist entscheidend, sondern auch, wie die Rohstoffe verarbeitet und veredelt werden. Bei RÖHRIGgranit® ist die Wertschöpfung besonders hoch. Wir wenden eigene Veredelungsprozesse an, die wir entlang der besonderen Bedürfnisse unserer Kunden für viele unterschiedliche Anwendungen entwickelt haben.

Unsere Mitarbeiter steuern und dokumentieren den Produktionsprozess jeder einzelnen Charge. Die Qualität unserer Produkte sichern wir durch regelmäßige Qualitätskontrollen ab. Unsere werksseitigen Überwachungen ergänzen wir durch externe Prüfungen, etwa durch die Versuchsanstalt für Straßenwesen der TU Darmstadt.

RÖHRIGgranit®ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert und hat im Jahre 2014 die EMAS-Auszeichnung erhalten. EMAS ist die höchste europäische Auszeichnung für systematisches Umweltmanagement.

Werkseigene Qualitätskontrolle

Die werkseigene Produktionskontrolle (WPK) wird bei RÖHRIGgranit® kontinuierlich durchgeführt. Sie stellt sicher, dass die hergestellten Produkte den Anforderungen der maßgebenden technischen Regeln entsprechen. Neben der WPK erfolgt eine freiwillige Produktprüfung durch die Versuchsanstalt für Straßenwesen der TU Darmstadt.

Die Produktionskontrolle bei RÖHRIGgranit® umfasst:

  • Kontrolle der Ausgangsrohstoffe
  • Kontrollen während der Herstellung und der Lagerstätten
  • Kontrollen der fertigen Produkte in festgelegten Abständen sowie
  • Kontrollen der technischen Einrichtungen

Somit ist eine gleichbleibende Qualität der Produkte gewährleistet.

Unser Granit

Das Hauptwerk von RÖHRIGgranit® liegt in Heppenheim-Sonderbach. Dort gewinnen wir seit 1957 im Steinbruch Lärche und seit 1964 im erheblich größeren Steinbruch Gehrenberg Granit. In Deutschland gibt es keinen besseren Granit als den aus der Region Heppenheim. Es handelt sich um einen grob kristallinen Granodiorit von hoher Festigkeit, mit einer intensiven Farbgebung und einer auffälligen Struktur. Das macht ihn zu einem besonders wertvollen Rohstoff.

Das Hauptgestein und die dunklen Einschlüsse sind massig, mittel- bis grobkörnig und weisen eine regellose Verteilung der Kristalle auf. Das macht unseren Granit interessant für die Gestaltung von visuell reizvollen Oberflächen, zum Beispiel für Sichtbeton, Fußböden, Arbeitsplatten oder Putze. Der Heppenheimer Granit ist aber auch vollkommen auskristallisiert, die Grenzflächen zwischen den Kristallen sind lückenlos miteinander verzahnt. Diese Eigenschaft verleiht ihm eine außergewöhnliche Festigkeit und macht ihn rostfrei, witterungsbeständig und Tausalzresistent. Damit ist er auch ideal für den Straßenbau geeignet.