Nachhaltigkeit

Wir sind fest davon überzeugt, dass es möglich ist, ein Unternehmen wirtschaftlich, sozial und ökologisch zugleich zu führen. Wir glauben sogar: Es ist zukunftsentscheidend. Deshalb ist Nachhaltigkeit Kern unseres Unternehmensleitbilds und schlägt sich in all unseren Aktivitäten nieder.

Unser besonderes Augenmerk richten wir auf Nachhaltigkeitsthemen, die eng mit unserem spezifischen Geschäft der Granitgewinnung in Heppenheim verbunden sind. Dies sind die Bereiche Umwelt- und Naturschutz sowie die Nachbarschaft und regionale Verantwortung.

Daneben arbeiten wir intensiv an weiteren wichtigen Themen. Dazu gehören der Arbeits- und Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter, die Förderung junger Menschen durch Ausbildungs- und Arbeitsplätze, die Optimierung von Produktionsprozessen zur Schonung natürlicher Ressourcen und die Sicherung der Menschenrechte in unserer Lieferkette.

Greifvögel besiedeln den Odenwald

Unsere Steinbrüche sind teilweise Bestandteil des Vogelschutzgebiets „Felswände des vorderen Odenwaldes“, das speziell auf den Schutz von Uhu und Wanderfalke abzielt. Seit den späten Neunzigerjahren haben sich beide Greifvogelarten bei uns angesiedelt, und wir schützen sie seit ihrer Entdeckung.

Gemeinsam mit einem Vogelschutzbeauftragten sichern wir die Nistplätze der Uhus und die Aufzucht ihrer Brut im laufenden Betrieb des Steinbruchs. Das ist keine kleine, aber eine willkommene Arbeit. Nestlinge, die sich – noch nicht ganz flügge – auf einen Sprung nach unten wagen, werden von geschulten Mitarbeitern wieder in die Nähe des Horsts eskortiert. Insbesondere während der Brut- und Aufzuchtphase sind unsere Mitarbeiter angewiesen, besondere Rücksicht zu nehmen.

Kaum sechshundert Meter von dem Uhubrutplatz entfernt brüten Wanderfalken, die ebenfalls von aktiven Schutzmaßnahmen profitieren. Der Brutplatz wurde durch einen Nistkasten in der Nähe ersetzt.

Die Entwicklung und das Brutverhalten unserer Uhus und Wanderfalken monitoren wir seit 1998. Im Schnitt gehen pro Jahr zwei junge Wanderfalken und zwei Uhukinder aus der Brut hervor. Nach Einschätzung des NABU geht ein Großteil der heute im Kreis Bergstraße lebenden Vögel auf die Bruten im Steinbruch RÖHRIGgranit® zurück.

Unsere aktuellen Vogelschutzbericht finden sie hier.

Partner von Fairstone

Einige ausgewählte mineralische Rohstoffe importieren wir aus dem Ausland. Um die Einhaltung der Menschenrechte in unserer Lieferkette abzusichern, ist RÖHRIGgranit® 2017 Fairstone-Partner geworden. Fairstone ist ein internationaler Sozial- und Umweltstandard für Natursteinimporte aus Entwicklungs- und Schwellenländern. Mit der Partnerschaft verpflichten wir uns dazu, den Standard entlang unserer Lieferkette einzufordern, innerhalb von drei Jahren umzusetzen und kontinuierlich weiter zu verfolgen. Fairstone steht für die Gewissheit, dass Produkte ohne Kinderarbeit sowie unter Beachtung von Sicherheit und Gesundheit der Arbeiter hergestellt werden und dass auf Umweltschutzmaßnahmen geachtet wird. Die komplette Lieferkette kann zurückverfolgt werden.

Deutschkurse für internationale Mitarbeiter

RÖHRIGgranit® beschäftigt Menschen aus 13 verschiedenen Nationen. Das ist kein Zufall. Wir sind der Überzeugung, dass Internationalität und die Vielfalt unterschiedlicher Blickwinkel eine Bereicherung für ein Unternehmen und die Gesellschaft als Ganzes sind. Deshalb haben Mitarbeiter, die die deutsche Sprache lernen oder ihre Kenntnisse erweitern möchten, bei uns die Möglichkeit, einen kostenlosen Deutschkurs zu besuchen.

Regionale Lieferanten sind die erste Wahl

Wir wollen einen Beitrag zur Sicherung der Beschäftigung rund um unsere Standorte leisten. Deshalb bevorzugen wir bei der Vergabe von Aufträgen Lieferanten aus der Region. Abgesehen von unseren eigenen Mitarbeitern sind rund 200 weitere Arbeitsplätze mit unserem Unternehmen verknüpft. Dazu gehören regionale Zulieferer, Handwerksbetriebe und Speditionen, aber auch Caterer, Grafiker, Fotografen und Druckereien.